Posted by on 18. Mai 2018

Das Paradieschen ist nicht gewinnorientiert, sondern hat die bestmögliche Versorgung aller Beteiligten zum Ziel. Die Gemeinschaft nimmt dabei die höheren Produktionskosten in Kauf, die durch den Verzicht auf Hybridsorten und durch die kleinteilige Anbauweise verbunden mit der Pflege einer großen Gemüse­vielfalt bedingt sind. Sie deckt mit ihren Beiträgen die Kosten des Wirtschaftsjahres. Das Jahresbudget wird zu Beginn jeder Vereinbarungsperiode in einer Jahresver­sammlung dargestellt und von allen Anwesenden gemeinsam beschlossen. Die Teilnahme an der Jahresversammlung ist für alle CSA-Mitglieder verbindlich. Der Jahresbeitrag entspricht etwa dem Gesamt-Etat geteilt durch die Anzahl der Mitglieder.

Posted in: CSA, Philosophie
Zurück