Posted by on 18. Mai 2018

Ab etwa Ende Mai gibt es Gemüse im wöchentlichen Rhythmus. An den Abholstandorten wird das Gemüse in
Kistchen zur Abholung vorbereitet.
Ein ganzer Ernteanteil soll eine Gemüseversorgung für zwei Personen mit vegetarischer Lebensweise bereitstellen,
oder für eine Kleinfamilie mit gemisch­ter Ernährung, die hauptsächlich wochenends kocht.
Der Gemüsebezug kann während der Vereinbarungs­periode nicht unterbrochen, bei Abwesenheit aber an
NachbarInnen oder FreundInnen weiter­gegeben werden (mit entsprechender Einweisung in die Gepflogenheiten).
Ernteausfälle, z.B. durch Schädlingsbefall, Unwetter oder Frost werden im solidari­schen Miteinander getragen.
Wir freuen uns über jegliche Art der Mitwirkung, an unseren regelmäßigen Feldtagen, bei Organisatorischem oder
als Unterstützung am Liefertag/Liefertreff.

Posted in: CSA, Philosophie
Zurück